Pädagogische Hochschule Freiburg

(early Steps in Mathematics Learning- Family Study) Emergiert eine adäquate Praxis des Mathematiklernens?

von Ergi Acar
Name der Institution: Goethe Universität Frankfurt
Art des Beitrags: Vortrag
Zugeordnet der Sektion: erStMal - eine empirische Studie zur frühen mathematischen Denkentwicklung

early Steps in Mathematics Learning- Family Study Emergiert eine adäquate Praxis des Mathematiklernens? Ergi Acar, Goethe Universität, Frankfurt am Main, acar@math.uni-frankfurt.de Abstract Im Rahmen der Longitudinalstudie „early Steps in Mathematcis Learning“ (erStMaL) wird u. a. auch eine komparative, qualitativ angelegte Fallstudie (erStMaL-FaSt) durchgeführt. In ihr werden lernförderliche Aspekte des familialen Kontextes für mathematisches Lernen unter einer soziokulturellen Perspektive erhoben. Familien von ausgewählten Kindern aus erStMaL werden bei verschiedenen mathematischen Aktivitäten, die von uns vorgegeben werden, beobachtet und videografiert. Sie werden unter dem Gesichtspunkt analysiert, wie das Kind durch seine Partizipation in diesen Spielsituationen auch Mathematik lernt. Das Konzept des „learning-as-participation“ wird dabei nicht nur auf den Inhaltsaspekt sondern auch auf die kulturell geprägte ‚Praxis des Mathematiklernens’ angewendet. In dem Vortrag wird eine mathematische Spielsituation von einer türkische Mutter und ihrem Kind dargestellt. Die Episode wird unter dem Gesichtspunkt analysiert, in welcher Weise hier eine Praxis des Mathematiklernens emergiert. In dem Vortrag wird zudem versucht, auch die Qualität und Funktionalität dieser Praxis einzuschätzen. Keywords: Early childhood, Mathematik, Familie, Geometrie, Arithmetik, Partizipation, familiale Lernkontexte

Zurück zur Übersicht