Pädagogische Hochschule Freiburg

Vermessen, vergleichen, verstehen, verbessern, vergessen ... ? Methodenreflexion im Rahmen eines Promotionsvorhabens

von Swetlana Nordheimer
Name der Institution: Humboldt-Universität zu Berlin
Art des Beitrags: Vortrag
Keiner Sektion zugeordnet

Der Vortrag ist einerseits ein Versuch die Frage von David Kollosche zu beantworten: Was möchtest du mit deiner Doktorarbeit verbessern? Andererseits ist es ein Versuch mit auf dem 2008 in Potsdam auf einem Doktorandentreffen formulierten Anspruch an die Wissenschaftlichkeit der verwendeten Methoden umzugehen. Die Überlegungen bewegen sich zwischen zwei gegensätzlichen Positionen in der Erkenntnistheorie. Diese sind einerseits die Ablehnung von „Methodenzwang“ von Feyerabend und andererseits die These von Flach, dass die Methoden die Wissenschaft ausmachen. Weitere Orientierungspunkte bietet die aktuelle Diskussion um die wissenschaftliche Methoden in der Erziehungswissenschaft und Mathematikdidaktik im deutschsprachigen Raum. Das Vorgehen in der Arbeit zum Thema „Innermathematische Vernetzungen im Mathematikunterricht“ wird anhand von konkreten Inhalten und Problemen illustriert, um die Zuhörer zu einer Diskussion über die Wissenschaftlichkeit meines Vorgehens einzuladen und diese zu hinterfragen.

Zurück zur Übersicht