Pädagogische Hochschule Freiburg

Computergestützter Geometrieunterricht in der Grundschule (Vorstellung eines Promotionsprojektes)

von Markus Reiter
Name der Institution: PH Burgenland (A)
Art des Beitrags: Vortrag
Zugeordnet der Sektion: Nachhaltige Grundschulgeometrie

Herausfordernde Aufgaben, die zum Entdecken, Experimentieren, Argumentieren und Beschreiben  anregen, bilden ein wesentliches Element eines zeitgemäßen Geometrieunterrichts der Grundschule. Ebenso sollen vielfältige Gelegenheiten zur Ausbildung der Problemlösefähigkeit und zum Sammeln von Erfahrungen beim Darstellen geometrischer Figuren geschaffen werden. Der Einsatz neuer Medien kann in diesem Zusammenhang – als unterstützendes Medium – eine wichtige Funktion übernehmen. Im Rahmen der Promotionsschrift wird den Fragen nachgegangen, wieweit Computer im Geometrieunterricht in der Grundschule zum Einsatz kommen und welche Faktoren ausschlaggebend sind, dass neue Medien im Geometrieunterricht verwendet bzw. nicht verwendet werden. Hinsichtlich einer fundierten didaktischen Implementierung in den Unterricht werden didaktische Handreichungen präsentiert. Exemplarisch ausgewählte Themengebiete aus dem Bereich der Grundschulgeometrie der 3. und 4. Schulstufen wurden unter Berücksichtigung des selbstständigen Lernens und der Differenzierung ausgearbeitet. Bei der Gestaltung der Handreichungen wurde auch auf die Vernetzung unterschiedlicher Präsentationsformen und Abstraktionsebenen und der Kombination zwischen der Verwendung traditioneller Zeichengeräte und moderner Software für elementare Konstruktionen wert gelegt. Im Vortag werden die Konzeption und der aktuelle Stand der Forschungsarbeit, erste Ergebnisse der Auswertung des Fragebogens und Dokumente, die im Rahmen der Erprobungen in den Klassen erstellt wurden, vorgestellt.

Zurück zur Übersicht