Pädagogische Hochschule Freiburg

Begabungs- und Kreativitätsförderung aus Sicht der Mathematik und der Mathematikdidaktik

von Stephan Rosebrock
Name der Institution: Pädagogische Hochschule Karlsruhe
Art des Beitrags: Vortrag
Keiner Sektion zugeordnet

Im Vortrag soll der Frage nachgegangen werden, welche Fähigkeiten wir bei der mathematischen Begabungsförderung schulen wollen. Was möchten wir bei der Begabtenförderung in Mathematik erreichen? Was ist das Zentrale in der Beschäftigung mit Mathematik um das es uns geht, wenn es nicht spezielle geforderte mathematische Inhalte sein müssen? Das allgemeine Ziel sollte die Entfaltung der Persönlichkeit sein, aber wie kann die Beschäftigung mit Mathematik dazu beitragen? Soll durch Mathematik Begabung gefördert werden, so kann das nur gelingen, indem Gelegenheit gegeben wird, Mathematik zu betreiben. Schüler sollen in die Lage versetzt werden, Mathematik treiben zu können. Aber was heißt das, „Mathematik treiben“? Es wird analysiert, was das Spezifische an der Beschäftigung mit Mathematik ist, was mathematisches Arbeiten bei dem einzelnen Mathematiker ausmacht. Diese grundsätzlichen Erwägungen werden auf die Begabungsförderung übertragen.

Zurück zur Übersicht