Pädagogische Hochschule Freiburg

Veränderung von Beliefs in der Lehrerausbildung? Forschungsstand und Zwischenergebnisse des BMBF-Projektes „Forschende MathematiklehrerInnen“ (FORMAT)

von Carola Bernack, Lars Holzäpfel, Timo Leuders, Alexander Renkl
Name der Institution: Pädagogische Hochschule Freiburg, Universität Freiburg
Art des Beitrags: Vortrag
Keiner Sektion zugeordnet

Veränderung von Beliefs in der Lehrerausbildung? Forschungsstand und Zwischenergebnisse des BMBF-Projektes „Forschende MathematiklehrerInnen“ (FORMAT) Carola Bernack, Lars Holzäpfel, Timo Leuders, Alexander Renkl Zu den interessantesten Themen der Beliefforschung zählt die Frage nach der Veränderbarkeit von fachbezogenen Überzeugungen in unterschiedlichen Ausbildungsformen. Im Vortrag geben wir einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand im Fach Mathematik und präsentieren erste Ergebnisse aus einem Lehrexperiment an der Pädagogischen Hochschule Freiburg mit Lehramtsstudierenden des Faches Mathematik. Hier wurden mithilfe von Beliefskalen und semantischen Differentialen die Veränderungen der Mathematikbilder von Lehramtsstudierenden in Vorlesungen einerseits und in Problemlöseseminaren mit Forschungsheften andererseits erfasst. Anlass dafür war, dass, Mathematik von Lehramtsstudierenden oftmals eher statisch und weniger als Prozess angesehen wird. Erste Analysen zeigen, dass durch beide Lehrformen Veränderungen besonders bei Studierenden mit einer stark statisch ausgeprägten Sicht auf Mathematik bewirkt werden kann. Gestützt durch Einzelfallinterviews kann der Prozess der Veränderung näher erklärt werden: Einmal zeigt sich stark der Einfluss von Autoritäten, das andere Mal jedoch wird die Veränderung ausschließlich durch die eigene Tätigkeit und den Austausch mit anderen bewirkt.

Zurück zur Übersicht