Pädagogische Hochschule Freiburg

Zum "Operationsverständnis" der Grundrechenarten

von Thomas Royar
Name der Institution: Fachhochschule Nordwestschweiz
Art des Beitrags: Vortrag
Keiner Sektion zugeordnet

Mit "Operationsverständnis" wird in der Literatur die Fähigkeit bezeichnet, zwischen unterschiedlichen "Darstellungsebenen" "hin- und herübersetzen" zu können. Im Vortrag wird die Frage aufgeworfen und diskutiert, ob diese Auffassung weiterführend und didaktisch nutzbar ist. Daran anschließend werden die Ergebnisse einer empirischen Untersuchung an über 100 Schülerinnen und Schülern zur "Übersetzungsfähigkeit" zwischen "Plättchenbewegungen" und Termen vorgestellt. Diese ist Teil eines Promotionsprojektes an der PH Ludwigsburg, das von der FH Nordwestschweiz unterstützt wird. Mögliche Konsequenzen aus den Ergebnissen werden abschliessend zur Diskussion gestellt.

Zurück zur Übersicht