Pädagogische Hochschule Freiburg

Eine Querschnittsstudie zur Modellierungsfähigkeit in der Sekundarstufe

von Matthias Ludwig
Name der Institution: PH Weingarten
Art des Beitrags: Vortrag
Keiner Sektion zugeordnet

Beim mathematischen Modellieren von realen Sachverhalten ist die Bearbeitung von identischen Aufgaben durch Schüler unterschiedlicher Jahrgangsstufen bisher selten untersucht worden. Im ersten Teil der COMMIC-Studie wurden Schülerinnen und Schülern der Klassen 6 bis 11 dieselbe Aufgabenstellung (Tennisschlägeraufgabe) durch einen Realfilm vorgestellt und anschließend in Form eines Arbeitsblattes vorgelegt. Die Lösungen wurden in Bezug auf Lösungsidee und Lösungsqualität analysiert. Es zeigte sich, dass manche Lösungsideen über die Jahrgangstufen stabil, wobei andere Ideen sehr stark Jahrgangsstufen abhängig waren. Die Lösungsqualität wurde über mithilfe eines Stufensystems analysiert wobei sich herausstellte, dass die Lösungsqualität ab einer bestimmten Jahrgangstufe nicht mehr zunimmt

Zurück zur Übersicht