Pädagogische Hochschule Freiburg

Mathematisches Chaos begreifen - Eindrücke aus einem experimentellen Ästhetikwettbewerb

von Roland Gunesch
Name der Institution:
Art des Beitrags: Vortrag
Keiner Sektion zugeordnet

In diesem Vortrag wird vorgestellt, wie sich Schüler (ab ca. 7 Jahren, bis ca. 20 Jahren) spielerisch, aber intensiv mit sehr komplexer Mathematik beschäftigt haben. Im Rahmen von Veranstaltungen zum "Tag der Mathematik" an der Universität Hamburg konnten Schüler interaktiv und spielerisch am Computer ein chaotisches dynamisches System erforschen - nämlich eines, welches kaum voraussehbar ist, welches aber hübsche geometrische Strukturen mit Symmetrie erzeugt. Dies gab die Möglichkeit zu faszinierenden Eindrücken, wie die Schüler große Entdeckungsfreude, Ausdauer, Schaffenskraft, systematisches Vorgehen an den Tag legten, und neue (nie zuvor gesehene) Muster produzierten. Sogar individuelle künstlerische Stile ließen sich beobachten. Es gab sowohl Einzeltalente als auch als Team auftretende Schüler. Die Ergebnisse wurden während der Veranstaltung ausgestellt und "Sieger" eines Asthetik-Wettbewerbs bei einer Preisverleihung geehrt.

Zurück zur Übersicht