Pädagogische Hochschule Freiburg

Eine interaktive Lernumgebung zur Entwicklung des Funktionsbegriffs

von Andreas Fest
Name der Institution: PH Ludwigsburg
Art des Beitrags: Vortrag
Keiner Sektion zugeordnet

Der Funktionsbegriff ist einer der zentralen Begriffe in der Mathematik, der jedoch vielen Studienanfängern Probleme bereitet. Dies liegt zum einen an der unterschiedlichen Natur verschiedener Aspekte funktionalen Denkens (Zuordnungsaspekt, Variationsaspekt, Objektaspekt), zum anderen aber auch an der abstrakten Definition wichtiger Funktionseigenschaften wie z.B. Injektivität und Surjektivität. Auf der anderen Seite haben Funktionen eine Vielzahl verschiedener Repräsentationsformen (Term, Graph, Tabelle, Zuordnugsdiagramm, textliche Beschreibung etc.). Jede Darstellungsform hebt dabei die verschiedenen Aspekte des Funktionsbegriffs unterschiedlich stark hervor. Durch eine geeignete Verknüpfung verschiedener Repräsentationen kann deshalb das Verständnis des Funktionsbegriffes und die Entwicklung funktionalen Denkens gefördert werden. Die Software „Squiggle-M“ bietet eine Sammlung interaktiver Lernlabore, bei der verschiedene Aspekte und Konzepte des Funktionsbegriffes untersucht werden können. Direkte und indirekte Hinweise helfen dem Lernenden dabei, bestimmte Eigenschaften eigenständig zu entdecken. Ein automatisches Assessment gibt dem Lernenden zeitnah Rückmeldung über seinen individuellen Lernprozess. Bei Bedarf kann zusätzlich persönliches Feedback per E-Mail beim Lehrenden erfragt werden. In diesem Vortrag werden ausgewählte Lernlabore der Software exemplarisch vorgeführt. Über Erfahrungen beim Einsatz der Software in verschiedenen Lehrveranstaltungen an drei Pädagogischen Hochschulen wird berichtet.

Zurück zur Übersicht