Pädagogische Hochschule Freiburg

Formen und Funktionen des Zeichengebrauchs im mathematischen Erkenntnisprozess

von Christina Krause
Name der Institution: Universität Bremen
Art des Beitrags: Vortrag
Zugeordnet der Sektion: Semiotik in der Mathematikdidaktik

Vorgestellt wird ein empirisches Projekt, das untersucht, wie Zeichen (z.B. Sprache, Gesten, Inskriptionen) Prozesse der Konstruktion mathematischen Wissens fördern oder behindern können. Unterschieden wird darin der Zeichengebrauch nach Formen und Funktionen. Illustriert wird dieser Ansatz mit ersten Ergebnissen am Beispiel einer Aufgabe zu Parabeln als geometrischer Ort.

Zurück zur Übersicht