Pädagogische Hochschule Freiburg

Subjektive Theorien von Lehrkräften

von Eichler & Girnat
Name der Institution: PH Freiburg
Art des Beitrags: Sektion

Abstract:

Eine zentrale Rolle im Prozess des Lehrens und Lernens von Mathematik kann den Lehrkräften zugeschrieben werden, die wesentlich die Planung aber auch die Durchführung des Mathematikunterrichts bestimmen. Studien haben gezeigt, dass die subjektiven Annahmen, Überzeugungen und Zielsetzungen von Lehrkräften, d.h. ihre Subjektiven Theorien, für die Planung und Durchführung von Unterricht mitentscheidend sind bzw. sein können. In dieser Sektion sollen die Subjektiven Theorien theoretisch eingeordnet und empirisch in unterschiedlichen Kontexten betrachtet werden. Dabei wird es um die Beschreibung, die Handlungsrelevanz sowie die Änderung von Subjektiven Theorien gehen.

Zugeordnete Beiträge:

Zurück zur Übersicht