Pädagogische Hochschule Freiburg

Geometrische Experimente – Kreative Prozesse in der Schulgeometrie

von Hartmut Müller-Sommer
Name der Institution: Liebfrauenschule Vechta
Art des Beitrags: Vortrag
Keiner Sektion zugeordnet

Dieser Vortrag möchte an ausgewählten Beispielen zeigen, wie ein kreativer Geometrie-unterricht realisiert werden kann und wie Schülerinnen und Schüler bereits in der Sekundarstufe I durch kreatives Experimentieren mit einem dynamischen Geometriesystem zu interessanten geometrischen Entdeckungen gelangen und ein Stück eigene Mathematik schaffen können. Elementargeometrische Ausgangspunkte der Untersuchungen sind der pythagoreische Satz, der Umfangswinkelsatz, die Wallace-Geraden und der Goldene Schnitt. Die vorgestellten Fallstudien zeigen, dass durch Modifizieren, Analogisieren, Iterieren und Neuinterpretieren geometrischer Ausgangssituationen kreative Prozesse in Gang gesetzt werden können. Dabei führen die Variationen zu den Wallace-Geraden u. a. auf Verallgemeinerungen von Feuerbachkreisen und Euler-Geraden. Die Übertragung des Goldenen Schnitts auf Bogenlängen von Kurvenstücken und auf Flächen führt zu neuen und überraschenden Ergebnissen.

Zurück zur Übersicht