Pädagogische Hochschule Freiburg

Mathematische Begabung - typisch Mädchen oder typisch Junge?

von Andrea Helmke
Name der Institution: Institut für Mathematik und Angewandte Informatik Universität Hildesheim
Art des Beitrags: Vortrag
Keiner Sektion zugeordnet

Kinder im Grundschulalter unterscheiden sich in ihren Begabungen und Fähigkeiten, in ihren Interessen und Neigungen. Vergleichsstudien wie TIMSS 2008 zeigten in Deutschland für Jungen insgesamt einen höheren Kompetenzstand in Mathematik als für Mädchen. Unterscheiden sich auch begabte Mädchen und begabte Jungen im Fach Mathematik? Und wenn dem so ist, wie sehen diese Unterschiede aus? Welche Unterschiede bzw. Gemeinsamkeiten lassen sich bei Betrachtung der Geschlechter bei mathematisch begabten Kindern entdecken? Oder anders: Existieren Merkmale bei Kindern mit mathematischer Begabung, die als typisch weiblich bzw. männlich eingeordnet werden können? Im Vortrag wird die, im Rahmen der Dissertation, durchgeführte Untersuchung mathematischer Begabungen und ihrer geschlechtstypischen Merkmale im dritten und vierten Schuljahr (UmaB-Studie) vorgestellt und erste Ergebnisse dargelegt.

Zurück zur Übersicht