Pädagogische Hochschule Freiburg

Fachdidaktische Kompetenzen von Grundschullehrerinnen – normative Analyse und deskriptive Befunde

von Axel Schulz
Name der Institution: Universität Bielefeld
Art des Beitrags: Vortrag
Keiner Sektion zugeordnet

Fachdidaktische Kompetenzen von Lehrerinnen und Lehrern stehen seit einigen Jahren im Fokus der nationalen und internationalen mathematikdidaktischen Forschung (z.B. MT21 und COAKTIV). Während die meisten dieser Studien neben fachdidaktischen vor allem fachmathematische Kompetenzen von Lehrkräften der Sekundarstufe analysieren, sind konkret inhaltbezogene fachdidaktische Kompetenzen von Lehrkräften der Primarstufe weitgehend unerforscht. Ziel des vorgestellten Dissertationsprojekts ist der Versuch einer Beschreibung und Erfassung fachdidaktischer Kompetenzen von Grundschullehrkräften. Dabei liegt der inhaltliche Fokus auf der Prävention von und der Intervention bei problematischen arithmetischen Lernverläufen im Mathematikunterricht. Im Vortrag wird dargestellt, wie aus theoretischen Sachanalysen und empirischen Befunden Kategorien zur Beschreibung und Erfassung von fachdidaktische Kompetenzen unter folgenden zwei Aspekten generiert werden können: 1) Diagnostische Kompetenz: Wissen um und Erkennen von problematischen Lernverläufen in Abgrenzung zu idealtypischen Lernprozessen 2) Interventionskompetenz: Kennen und Begründen zielführender Handlungsoptionen zur Prävention von bzw. Intervention bei problematischen Lernverläufen Dies wird am Beispiel der Entwicklung des Stellenwertverständnisses exemplarisch aufgezeigt.

Zurück zur Übersicht