Pädagogische Hochschule Freiburg

Lösungsstrategien von Kindergartenkindern in Additions- und Subtraktionskontexten

von Marina Fromme
Name der Institution: PH Karlsruhe
Art des Beitrags: Vortrag
Keiner Sektion zugeordnet

Arithmetische Kompetenzen von Kindern vor und zu Beginn der Schulzeit wurden in den vergangenen Jahrzehnten zahlreich untersucht. Die Erhebung der Lösungshäufigkeiten bei Additions- und Subtraktionstermen bezieht sich in den Studien häufig auf eine kontextgebundene Darstellung der Aufgaben. Die Untersuchungsergebnisse beschreiben dabei eine starke Streuung der Lösungshäufigkeiten, sowie deren Beeinflussung durch die Struktur der Aufgabenstellung. Weiterer Forschungsbedarf besteht in der Untersuchung, mit welchen Strategien Kinder erste Rechenaufgaben bearbeiten. Um diese Frage näher zu untersuchen, wurde eine Interviewerhebung mit N= 24 Kindern durchgeführt. Die Aufgabenstellungen wurden so konstruiert, dass der Einfluss des Abstraktionsgrades untersucht werden kann. Der Fokus bei der Auswertung liegt auf der Betrachtung der Bearbeitungsstrategien. Im Vortrag werden Konzeption und erste Ergebnisse dieser qualitativen Untersuchung vorgestellt.

Zurück zur Übersicht