Pädagogische Hochschule Freiburg

„Reicht das Geld?“ – Wie Viertklässler Überschlagsergebnisse interpretieren

von Sabrina Hunke
Name der Institution: TU Dortmund
Art des Beitrags: Vortrag
Keiner Sektion zugeordnet

„Wie viel ungefähr?“ und „Reicht das Geld?“ sind typische Aufgabenformate zum Überschlagsrechnen in der Grundschule und repräsentieren direkte bzw. indirekte Überschlagsfragen (vgl. van den Heuvel-Panhuizen 2001). Im Rahmen meines Promotionsprojekts zum Thema „Vorgehensweisen von Viertklässlern beim Überschlagsrechnen“ konnte in einer Interviewstudie mit 42 Kindern beobachtet werden, dass bei beiden Aufgabentypen der Überschlag vergleichsweise häufig mit Strategien des Rundens durchgeführt wird. Während dies bei den direkten Überschlagsaufgaben („Wie viel ungefähr?“) direkt die Lösung liefert, muss der Zahlenwert bei den indirekten Überschlagsfragen noch interpretiert werden, um eine sinnvolle Antwort auf die „Reicht das?“ – Frage geben zu können. Inwiefern die Kinder solche Interpretationen vornehmen und welche Auswirkungen dies auf eine Didaktik des Überschlagsrechnens haben kann, soll im Vortrag vorgestellt und diskutiert werden.

Zurück zur Übersicht