Pädagogische Hochschule Freiburg

MATHElino – Frühes Lernen von Mathematik im Übergang zwischen Kindergarten und Schule

von Christine Streit
Name der Institution: PH FHNW
Art des Beitrags: Vortrag
Keiner Sektion zugeordnet

MATHElino ist ein Konzept für frühes Lernen von Mathematik, das zum einen die Besonderheiten der institutionellen Bedingungen im Kindergarten, zugleich aber auch die Anschlussfähigkeit für das schulische Lernen berücksichtigt. Die eigenen Konstruktionsleistungen der Kinder im Umgang mit mathematikhaltigen Materialien sind Ausgangspunkt der systematischen Beobachtung und der professionellen pädagogischen Intervention. Bestandteil der theoretischen Rahmung ist das KSM-Modell, das sich auch zur Begleitung eines institutionsübergreifenden Einsatzes von mathematikhaltigen Lernmaterialien empfiehlt. Es werden dabei Kernbereiche des mathematischen Lernens, unterschiedliche Sichtweisen auf mathematikhaltige Lernanlässe und Methoden zur Gestaltung von Lernanlässen beschrieben. Das Konzept wird nun für den Anfangsunterricht weiterentwickelt und soll in der Eingangsstufe in der Schweiz erprobt werden.

Zurück zur Übersicht