Pädagogische Hochschule Freiburg

Diagnostische Kompetenz und die Schwierigkeit der Überprüfung

von Johann Sjuts
Name der Institution: Studienseminar Leer
Art des Beitrags: Vortrag
Keiner Sektion zugeordnet

Die Orientierung an Kompetenzen und Standards ist das derzeit vorherrschende Thema in der Lehrerbildung. Durchaus einsichtig ist es, den Anschluss bei Übergängen von Ausbildungsphase zu Ausbildungsphase in Studium und Vorbereitungsdienst oder von der Ausbildung in den Berufseinstieg durch Kompetenzen auszudrücken. Ob sich indes die Erwartung erfüllen lässt, Kompetenzen und Teilkompetenzen verlässlich festzustellen und in Abschlüssen zu bescheinigen, ist offen. Am Beispiel der für Lehrerinnen und Lehrer so wichtigen diagnostischen Kompetenz und ihrer Überprüfung mittels Fallanalysen sollen Ansätze und Schwierigkeiten aufgezeigt werden. Der Beitrag greift Ergebnisse eines vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft prämierten Projekts zur Verzahnung der Lehrerausbildungsphasen auf.

Zurück zur Übersicht