Pädagogische Hochschule Freiburg

Epistemische Aufbauhandlungen und die Konstruktion mathematischen Wissens. Ein Vergleich zweier Modelle

von Thomas Janßen
Name der Institution: Universität Bremen
Art des Beitrags: Vortrag
Keiner Sektion zugeordnet

Berichtet wird von einem Vergleich zweier epistemischer Handlungsmodelle zur mathematischen Wissenskonstruktion – dem mental-tätigkeitstheoretischen RBC-Modell und dem sozial-konstruktivistischen SVSt-Modell – in Hinblick auf die Frage, wie Wissen aufgebaut wird. Basis für den Vergleich sind die Bearbeitungsprozesse zweier Schülerpaare zu Kettenbrüchen. Dabei konnten Hypothesen zur Aussschärfung der Modelle entwickelt werden: In beiden Modellen sind die Aufbauhandlungen auf die Aktivierung mathematischer Inhalte angewiesen und auf Ziele ausgerichtet, allerdings in unterschiedlicher Weise. Die Stärke des RBC-Modells liegt in der Durchdringung der mathematischen Inhaltsstruktur; Ziele und Inhalte werden als immanenter Bestandteil der Aufbauhandlungen angesehen. Die Stärke des SVSt-Modells liegt in in der Beschreibung der sozialen Prozesse; Ziele und Inhalte werden emergent gedacht.

Zurück zur Übersicht