Pädagogische Hochschule Freiburg

Erste Ergebnisse der Analyse der Problembearbeitungsprozesse von Fünftklässlern

von Benjamin Rott
Name der Institution: Leibniz Universität Hannover, IDMP
Art des Beitrags: Vortrag
Zugeordnet der Sektion: Mathematisches Problemlösen - individuell und kooperativ

Im Rahmen einer Förderung für interessierte Fünftklässler wurden Schüler-Paare verschiedener hannoveraner Gymnasien beim Bearbeiten von mathematischen Problemaufgaben gefilmt. Insgesamt wurden in vier Halbjahren deutlich mehr als 100 Prozesse von insgesamt 45 Kindern und knapp 30 Problemen aus verschiedenen mathematischen Stoffgebieten und mit unterschiedlichem heuristischem Potential aufgenommen. Zur Auswertung werden die Prozesse mithilfe eines Verfahrens zur Videoanalyse von Schoenfeld (1985, Kap. 9), das für diese Studie adaptiert wurde, in Episoden eingeteilt. Bisher wurden fünf Aufgaben mit je etwa zwölf Paar-Bearbeitungen kodiert. Dabei zeichnen sich interessante Zusammenhänge zwischen Prozessverlauf und Erfolg der Problembearbeitung ab, auf die im Vortrag näher eingegangen werden soll. Literatur: Schoenfeld, Alan H. (1985): Mathematical Problem Solving. Orlando: Academic Press.

Zurück zur Übersicht