Pädagogische Hochschule Freiburg

Vektoren sind wie Zahlen – nur ganz anders. Eine didaktisch orientierte Sachanalyse zum Vektor- (und Matrizen)begriff in der Oberstufe

von Andreas Vohns
Name der Institution: Universität Klagenfurt, IDM
Art des Beitrags: Vortrag
Keiner Sektion zugeordnet

Die Einführung von Vektoren als geometrische Objekte steht seit längerer Zeit fachdidaktisch in der Kritik, spielt in der schulmathematischen Praxis im deutschsprachigen Raum dennoch eine unvermindert große Rolle. Der seitens der Fachdidaktik (etwa von Malle) formulierte Alternativvorschlag einer Einführung von Vektoren (und Matrizen) als arithmetisch-algebraische Objekte (mit ggf. flexibler geometrischer Deutung) legt nahe, deren Einführung analog zu Zahlbereichserweiterungen zu konzipieren. Im Vortrag soll daher der für solche Erweiterungen aus didaktischer Sicht zentralen Frage nach dem Ob und Inwiefern der Modifikation von Objekt- und Operationsvorstellungen nachgegangen und Chancen und mögliche Hindernisse einer unterrichtlichen Behandlung dieser Frage eingedenk curricularer und unterrichtlicher Traditionen diskutiert werden.

Zurück zur Übersicht