Pädagogische Hochschule Freiburg

Kognitiv aktivierende Aufgaben im Mathematikunterricht

von Manuela Hillje
Name der Institution: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Art des Beitrags: Vortrag
Keiner Sektion zugeordnet

Die COACTIV-Studie hat gezeigt, dass Aufgaben mit relativ höherem kognitiven Potenzial einen höheren Leistungszuwachs bewirken können. Allerdings wurde auch festgestellt, dass in Deutschland eine ausgeprägte Einseitigkeit der Aufgabenstellung im Mathematikunterricht besteht: Das durch die Aufgaben vermittelte kognitive Aktivierungspotenzial im Mathematikunterricht ist in Deutschland sehr niedrig ausgeprägt. Es stellt sich daher die Frage, wie Lehrerinnen und Lehrer im Mathematikunterricht mit kognitiv aktivierenden Aufgaben umgehen. Erkennen Sie das Potenzial der Aufgaben und wenn ja, nutzen sie dies schon bei der Planung von Unterricht und im Unterricht selbst? Der Vortrag zeigt zwei Beispiele aus der Unterrichtspraxis.

Zurück zur Übersicht